Kultur und Arbeitsmarkt: Renovierung von Kellerstöckln

Natur, Landschaft und Tradition sind unverrückbar mit dem Südburgenland verbunden. Die traditionellen Kellerstöckln zusammen mit der regionalen Kulinarik eröffnen neue touristische Chancen. Diese zu erhalten und in neuen, modernen Formen nutzbar zu machen ist Ziel des Projektes. Dazu sollen Personen 50Plus, die bei den Regionalen Geschäftsstellen des AMS vorgemerkt sind, langfristig und nachhaltig in den regionalen Arbeitsmarkt eingegliedert werden.


Das Projekt gliedert sich in drei Teilbereiche:

  1. In enger Zusammenarbeit mit dem „Natrupark Weinidylle“ wird ein „Musterstöckl“ errichtet, das interessierten Kellerstöckl-BesitzerInnen als Beispiel gezeigt werden kann. Gleichzeitig werden mit diesem „Musterstöckl“ auch jene Standards festgelegt, die mit der Bewertung der – dann renovierten – privaten Kellerstöckln korrelieren.
  2. Förderberatung: Das Projekt bietet für alle interssirten BesitzerInnen von Kellerstöckln eine umfassende Förderbartung an und unterstützt bei Einreichungen, Amtswegen und Kostenvoranschlägen.
  3. Renovierungsteams – Abwicklung von Aufträgen: Im Rahmen eines sozialökonomischen Betriebes werden Personen 50Plus über das AMS beschäftigt und qualifiziert, die Renovierungsmaßnahmen durchführen.

Umsetzungsstand: Das Projekt wird zurzeit konkretisiert, die Umsetzungsmöglichkeiten werden geprüft.